Meet‘n‘Beef

Wertschätzung vor Wertschöpfung

Transparenz entlang der Wertschöpfungskette ist uns sehr wichtig. Die Geburt der Kälber, ein Leben in der Herde, das Weiden der Rinder im Freiland - ihnen gebührt unsere Wertschätzung, bis zum letzten Atemzug und darüber hinaus.

Kälber

Die Geburt auf dem Feld. Die Kuh hat ihr Kalb bereits trocken geleckt, Kreislauf und Atmung werden angeregt. Die Bindung zwischen Kuh und Kalb ist wichtig für das Leben in der Herde. Das junge Kalb ruht gerne auf dem weichen Stroh oder trinkt sechs- bis achtmal die leckere Milch bei der Mutterkuh. Noch sind die Ohren des Kalbes unversehrt, innerhalb einer Woche muss der Landwirt das Kalb mit Doppelohrmarken kennzeichnen.

Die Rinderzüchter Kowa amp&; Jeßen stehen für artgerechte Tierhaltung

© Jan Petersen, Sylt

Luing Rinder aus artgerechter Haltung

© Jan Petersen, Sylt

Mutterkühe

Wir sind auf der Insel Sylt. Rinderzüchter Jan Petersen wird bald die Doppelohrmarken setzen - das wird dem Kalb wie auch der Mutterkuh gar nicht gefallen, aber wat mutt, dat mutt.

Auf der Weide

Sattes Grün auf den Weideflächen des Landesvereins für Innere Mission nähe Rickling. Qualitativ hochwertige Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Erzeugung und Herstellung gibt es im Lindenhofladen.

Logo Kowa amp&; Jeßen Rinder artgerecht

© Meet'n'Beef

meet‘n‘beef

© joe.black.angus

Wertschätzung bis zum letzten Atemzug ...

Sebastian Pick hat in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt Cham das erste vollmobile Schlachtsystem in Deutschland entwickelt. Rinder werden auf der Weide, in vertrauter Umgebung, betäubt und im Schlachtcontainer geschlachtet. Sebastian Pick lebt in Furth im Wald nahe der tschechischen Grenze und hält Angus Weideochsen auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb.

... und darüber hinaus

Die Vor-Ort-Zerlegung und unverzügliche Kühlung erhöhen die Qualität des Rindfleisches. Die Vermeidung von Lebendtier-transporten, kein Treiben und Zwängen in den ungewohnten Tiertransporter, kein stundenlanges Verweilen in den Schlachthofstallungen wirken sich ebenfalls positiv auf die Fleischqualität aus.

Logo Kowa amp&; Jeßen Rinder artgerecht

© joe.black.angus